Angebote

Diese Angebote können die Kinder wahrnehmen:

  • Bauraum, Holzwerkstatt
  • Bewegen (Bewegungsraum, Turnhalle)
  • Musik & Tanzen (Bewegungsraum, Musikunterricht)
  • Malen & Kunst (Atelierraum)
  • Spielen (Innenräume, Klettern, verstecken, spielen + Aussengelände)
  • Lesen
  • Rollenspielen (Rollenspielraum)
  • Lernen (Vorschule + Mathestars)
  • Kochen
  • Ausflüge
  • Waldtag

Besondere Angebote:

  • Vorschule/Mathe

Kinder rutschen den Hang herunter

Toben beim Waldtag

Vorschulische Bildung fängt in unserem Verständnis nicht erst in der Vorschulgruppe an und beschränkt sich auch nicht auf diese. Sie spielt sich maßgeblich im gewöhnlichen Kindergartenalltag ab und ist integriert in die gesamte Elementarzeit. Es geht uns dabei um ein Lernen mit allen Sinnen. Wissen wird spielerisch vermittelt. Kinder erfahren Wissen.

Unsere Ziele sind:

  • Wir wollen gut organisierte, selbständige Kinder an die Schule weiterreichen.
  • Wir wollen mutige, selbstbewusste Kinder an die Schule schicken.
  • Wir wollen Kinder an die Schule übergeben, die auf ihrem Höhepunkt der Lust am Lernen und Neugier sind.

Für die Kinder ist es etwas ganz besonderes, ein Vorschulkind zu sein, da es nun bedeutet, schon fast ein Großer zu sein.

VorschuleDie Vorschule bieten wir einmal in der Woche für zweieinhalb Stunden für alle Kinder an, die im August des beginnenden Kitajahres fünf Jahre alt sind. Mit dieser Gruppe machen wir meist einen Ausflug im Monat und haben drei Mal die Vorschule in unseren Räumen. Sie beginnt immer mit einen Kreis, wo meistens von der Woche erzählt wird. Dann haben wir einen ersten Part, der entweder Mathematik, Schreiben oder Experimentieren beinhaltet. Der dauert nicht länger als eine halbe Stunde, da die Kinder sich meistens nicht länger konzentrieren können. Es folgt eine Pause, in der die Bewegung im Vordergrund steht. Oftmals lesen wir zwischendurch noch eine kurze Geschichte vor, damit die Kinder sich dann wieder neu auf den zweiten Part mit einem anderen der oben genannten Bereiche (Mathe, Schreiben, Experimentieren) konzentrieren können.

Kinder spielen im Eis

Ein Ausflug an die Elbe

D ie Vorschule ist vor etwa zehn Jahren aus einem Spiel im Kinderhaus entstanden. Die damaligen 5- und 6-Jährigen wollten Schule spielen und dies möglichst oft. So kam es, dass eine Vorschule in den Elementarwochenablauf integriert wurde. Es ging darum, mit einer homogenen Gruppe im Vorschulalter Ausflüge, Experimente und erste Buchstaben und Zahlen auf spielerische Weise zu erleben. Wir haben auch bis heute nicht das Ziel, dass die Kinder zum Schuleintritt rechnen und schreiben können. Der spielerische Charakter des Lernens und das gemeinsame Erleben und Entdecken stehen nach wie vor im Vordergrund.

 

Stadtspiel 1980